LOGOTHERAPIE ALS LEBENSHILFE
LOGOTHERAPIE ALS LEBENSHILFE

Zeit zu zweit

Urlaub genießen & Beziehung pflegen

Beziehungsworkshop im Allgäu übers Wochenende oder Kurzurlaub

  • nehmen Sie sich als Paar eine Auszeit von Terminen und Alltag, von Stress und Belastungen, von Funktionieren müssen und unguten Verhaltensmustern.
  • verbinden Sie Ihre bevorzugten Freizeitaktivitäten mit inspirierenden Gesprächen über Ihre Beziehung
  • finden Sie Zeit um über Ihre Beziehungsnöte, Sehnsüchte und Freuden zu sprechen

Der Königswinkel im Allgäu mit seinen Schlössern, Seen und Bergen bietet zahlreiche Möglichzeiten für gemeinsame Aktivitäten und Entspannung.


Sie buchen Ihren Kurzurlaub nach eigenen Interessen und buchen ein Beziehungworkshop in meiner Praxis.

Vorab erhalten beide Partner per Post die ersten Materialien für den Workshop um sich auf die gemeinsame Beziehungsarbeit einzustimmen.

Am Anreisetag werden im ersten Beratungsgespräch Ziele, Wünsche und Baustellen beider Partner benannt; was soll in diesen Tagen angesprochen werden?

Die Urlaubstage können Sie tagsüber individuell nach ihren Interessen gestalten. Das Allgäu bietet sich zum Wandern, Schwimmen, Radfahren und Sightseeing an. Planen Sie mindestens einen Programpunkt gemeinsam und planen Sie eine Pause ein, in der Sie weitere Materialien des Eheworkshops bearbeiten können.

Vor dem Abendessen finden weitere Beratungsgespräche in der Praxis statt-je nach Absprache gemeinsam oder getrennt.

Der letzte Morgen beginnt nach dem Frühstück mit einer Gesprächseinheit. Der weitere Tag steht frei zur Verfügung; eventuell auch schon wieder zur Heimreise.

30 Tage später erhalten beide Partner per Post abschließendes Arbeitsmaterial -zur Erinnerung, zur Vertiefung.

Die Liebe ist wie eine Blume. Zum Wachsen und Blühen benötigt sie Sonnenlicht und Wasser. Düngung und Pflege verhilft ihr zu unvergleichlicher Schönheit.
Informationen für Ihren Urlaub:

www.suedliches-allgaeu.de www.fuessen.de www.rieden.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Psychologische Beratung und Sinnorientierung nach Viktor E. Frankl